Der Hoftstatthof

damals & heute

Der Hof damals

Der „Hofstatthof“ wird urkundlich erstmals 1545 erwähnt. Seit 1805 ist er in Besitz der Familie Huebser. Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurde er immer wieder saniert, umgebaut und erweitert und präsentiert sich so in seiner heutigen Form.

Der Hof heute

Am Hofstatthof wird im Nebenerwerb Milchproduktion betrieben. Es wird dabei versucht, den Grat zwischen wirtschaftlicher Rentabilität und ökologischer Nachhaltigkeit zu beschreiten.
Gesunde Futtermittel, Pflege und Haltung für gesunde, langlebige Tiere und hochwertige Produkte sind unser Credo.
Unsere Kühe werden ausschließlich mit heißluftgetrocknetem Heu – geerntet in den eigenen Wiesen – und ohne Silage gefüttert und liefern so eine qualitativ hochwertige Heumilch mit hohem Anteil an wertvollen Eiweißen und Fettsäuren. Diese wird dann vom Milchhof Sterzing verarbeitet.

Gerne können Sie sich während Ihres Aufenthalts bei uns davon überzeugen und frische Rohmilch zum Frühstück verkosten! Natürlich bieten wir Ihnen auch Eier unserer „glücklichen“ Hühner an, die wir für den Eigenverbrauch halten sowie Kräuter und saisonales Gemüse aus unserem Gemüsegarten. Sie können gerne am bäuerlichen Leben am Hof teilnehmen und landwirtschaftliche Abläufe in Stall und Stadel, im Umgang mit den Tieren und auf den Wiesen kennen lernen.

Energie

Die sonnige Lage der Ortschaft und somit der Hofstelle wird auch zur Produktion von sauberem Solarstrom genutzt. Die rund 450 m² Photovoltaikmodule auf den Dächern des „Hofstatthofs“ produzieren so umweltfreundliche Energie für den Eigenbedarf und versorgen noch zusätzlich den restlichen nahen Ortsteil der Ortschaft mit grünem Strom.

Naturnahe, erholsame Urlaubstage

auf dem Hofstatthof

Anfragen